Termin vereinbaren
Victualis Naturheilpraxis - Heilpraktikerin Anne Becker

Hauptstraße 121 (barrierefrei, 1.OG mit Fahrstuhl)
10827 Berlin

Tel: 030.5888 40 81
eMail: info@victualis-naturheilpraxis.de

Online Termin anfragen

Krebserkrankungen

Und plötzlich ist alles anders. Innerhalb von Sekunden ändert sich das ganze Leben. Angst, Zweifel, Sorgen, Wut und Hilflosigkeit – alle Gefühle treten gleichzeitig auf. Dinge, die bisher extrem wichtig waren verlieren an Bedeutung.

Diagnose Krebs ist eine der größten Herausforderungen im Leben. Menschen im Umfeld, die zu jeder schwierigen Zeit gute Ratschläge geben konnten, wissen nun nicht mehr weiter, weil sie diese Situation nicht kennen. Irgendwie steht frau/man nun allein da mit all den Gefühlen und der Unsicherheit „Was ist jetzt zu tun?“

Durchatmen und eine zweite Arztmeinung einholen. Es klingt sehr einfach, jedoch ist es extrem nervenaufreibend. Die folgenden Wochen nach der Diagnose Krebs sind meist anstrengend, weil viele verschiedene Untersuchung bei diversen Fachärzten erfolgen. Bis ein ärztlicher Therapieplan steht, können 3-6 Wochen vergehen. Angst und Unsicherheit sind meist ständige Begleiter. Auch wenn die Therapie beginnt bleiben Fragen wie: „Werde ich überleben?“, „Wie lange habe ich noch?“, „Wie sage ich es meiner Familie?“, „Was wird aus meinen Kindern?“, „Habe ich ausreichend finanzielle Ressourcen?“, „Welche Nebenwirkung bekomme ich durch Chemo oder Bestrahlung?“ „Werde ich noch Kinder bekommen können?“ „Warum versteht mich meine Familie nicht mehr?“

Was kann ich für Sie tun?

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Turmorerkrankungen. Besonders intensiv befasse ich mich mit den verschiedenen Faktoren der Tumorentstehung und der Behandlung von Krebserkrankungen. Akupunktur und Pflanzenheilkunde kann sich positiv auf das Tumorgeschehen auswirken, deshalb vertiefte ich mein Wissen und absolvierte erfolgreich das „Internationale Zertifikat für Akupunktur in der Onkologie“ (International Certificate of Oncology Acupuncture).

Gern bereite ich Sie auf eine bevorstehende ärztliche Behandlung, wie Chemo- oder Strahlentherapie, vor und begleite Sie durch diese anstrengende Zeit. Die Naturheilkunde kennt viele verschiedene Verfahren um den Körper und auch die Seele nach einer Tumorbehandlung wieder zu stärken. So unterschiedlich die einzelnen Tumorarten und deren Entstehung sind, so individuell sind auch die naturheilkundlichen Behandlungsmöglichkeiten. Sprechen Sie mich gern an.

Vorbereitung auf die bevorstehende Therapie

Auch wenn die 3-6 (manchmal 8) Wochen nach einer Diagnose bis zum fertigen ärztlichen Therapieplan durch viele Untersuchungen sehr anstrengend sind, ist es empfehlenswert Termine für eine zusätzliche naturheilkundliche Behandlung zu vereinbaren. Denn durch unterschiedliche Naturheilverfahren, wie Akupunktur oder Kräuterheilkunde kann das Tumorgeschehen positiv beeinflusst werden. Der Körper kann gestärkt und auf die bevorstehende intensive Tumortherapie vorbereitet werden. Auch eine mentale und seelische Stärkung durch Hypnose oder geführte Meditationen haben sich als sehr hilfreich herausgestellt. Denn viele Betroffene erzählen, dass sie durch diese Kräftigung von Körper und Seele besser mit der Gesamtsituation umgehen konnten und weniger Nebenwirkungen während der Chemo- und/oder Strahlentherapie verspürten.

Begleitung während der Tumortherapie

So unterschiedlich die Tumoren sind, so unterschiedlich sind auch die ärztlichen Therapieansätze. Je nach Therapieart treten Nebenwirkungen auf wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwindel, Kopfschmerzen, Haarausfall, Ekzeme, Schäden an den Nerven und Schleimhautentzündungen. Akupunktur und Kräuter können Nebenwirkungen lindern, dadurch verbessert sich die Lebensqualität enorm. Auch in der Palliativmedizin können verschiedene Naturheilverfahren Tumorschmerzen und andere Beschwerden mindern, um das Leben angenehmer zu gestalten. Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an mich, ich begleite Sie gern.

Nachsorge im Anschluss einer Tumortherapie

Ist eine Tumortherapie beendet, liegt oft eine lange, für Körper und Seele anstrengende Zeit hinter den Betroffenen. Nun gilt es den Körper langsam und in kleinen Schritten wieder zu stärken. Oft fällt es auch nicht leicht in den „normalen“ Alltag des Umfeldes wieder einzutauchen, da sich das eigene Leben total verändert hat. Das Leben wird nicht mehr so sein, wie vorher. Auch bleibt meist ein unterschwelliges Gefühl der Angst vor einem neuen Tumor bestehen. Um den Körper aufzubauen und sich schneller, möglichst angstfrei, im Alltag zu Recht zu finden, kennt die Naturheilkunde viele Möglichkeiten, die individuell auf Sie abgestimmt werden.

Prävention vor oder nach einer Krebserkrankung

Die Frage der Tumor-Vorbeugung: „Was kann ich tun?“ stellt sich oft erst, wenn jemand in der Familie erkrankt ist oder nach einer überstandenen Tumortherapie. Nur ein kleiner Anteil der Tumorerkrankungen ist genetisch bedingt. Die meisten Tumoren entstehen auf Grund von Risikofaktoren, wie Umwelteinflüsse, ungesunde Ernährung, viel Stress, wenig oder kein Sport und chronische Entzündungen im Körper. Naturheilkundlich betrachtet gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Prävention. Auch hier können Akupunktur, Hypnose und Kräuter vorbeugend wirken. Zusammen finden wir heraus, welche Risikofaktoren bei Ihnen erhöht sind und können so einen individuellen Vorbeugungsplan erstellen.

Gern berate und begleite ich Sie durch die wohl anstrengendste, herausfordernste Zeit in Ihrem Leben und unterstütze Sie gern auf Ihrem Weg.